SV Eichenried    /    U9-Junioren    /    Mannschaft   

Kader:

Beer Maximilian, Estevez Rodrigo, Hartinger Maximilian, Hirner Vito, Hoyler Luis, Renner Marcel, Rössing Robin, Stangl Felix, Steidler Vinzent, Ulbrich Niklas

Trainer:

Norbert Beer                     Norbert.Beer@sv-eichenried.de

Eduard Stadler                  Eduard.Stadler@sv-eichenried.de

     Spielplan    

BFV Flyer Fair Play

 

     Ergebnisse & Tabelle    

Laden...

     Spielberichte    

SpVgg Altenerding - SVE 3:5 (2:1)

Auf Lewandowski's Spuren 


Schon vorab: Wer dieses Spiel nicht gesehen hat, hat wohl das Beste verpasst, was der Landkreisfussball derzeit im F-Jugendbereich zu bieten hat. Zwei Mannschaften auf absoluter Augenhöhe. Und so nahm die Partie auch direkt nach Anpfiff Fahrt auf. Vito Hirner erkannte, dass ein Rückpass zu kurz gespielt wurde und bediente Rodrigo Esteves. Dieser erzielte im zweiten Versuch bereits nach 30 Sekunden die Führung. Doch die Freude währte nur kurz. Denn bereits in der zweiten Spielminute konnten die Gastgeber ausgleichen. Kurz darauf musste Vinzent Kopf und Kragen riskieren, um nicht schon früh in Rückstand zu geraten. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf höchstem Tempo und Niveau. Die Gastgeber wurden von Minute zu Minute stärker und wurden in der 17. Minute mit der Führung belohnt.  Unsere Abwehr konnte den schnellen Stürmer nicht stoppen und Vinzent hatte bei dem platzierten Schuss keine Abwehrmöglichkeit. Mit diesem knappen Rückstand ging es dann auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wirkten unsere Jungs entschlossener und ihr unbedingter Siegeswille erwachte. Schon nach einer Minute hätte der Ausgleich fallen können, doch Marcel scheiterte zunächst am guten Schlussmann der Gastgeber und auch Rodrigo brachte das Leder im Nachschuss nicht im Tor unter. Und dann kamen die Minuten des Marcel Renner. 25. Minute: Vito setzte sich auf der rechten Seite durch und spielte auf Rodrigo. Dieser legte die Kugel weiter auf Marcel, der in guter alter Mittelstürmermanier zum Ausgleich traf. 26. Minute: Marcel tauchte alleine vor dem Altenerdinger Tor auf, der Keeper lenkte den Ball aber bärenstark zur Ecke. Den anschließenden Eckball köpfte Rodrigo Millimeter über das Tor. 
27. Minute: Der Ball tickte nahe der Strafraumlinie auf, Marcel reagierte am schnellsten und lupfte die Kugel über den heraus eilenden Torwart zur 2:3 Führung ins Netz. 28. Minute: Der stark aufspielende Vito Hirner wuchtete das Leder an den Pfosten. Marcel stand genau da, wo ein Stürmer stehen muss und staubte zum 2:4 ab. 29. Minute: Robin gewann auf der rechten Seite einen Zweikampf und spielte auf Vito. Dieser ging die Linie entlang und flankte aus vollem Lauf zentimetergenau auf Marcel. Der nahm den Ball direkt aus der Luft und die Kugel schlug unhaltbar zum 2:5 ein. Mit diesem Traumtor hatten unsere Jungs nun endgültig die Partie gedreht. Acht Minuten vor Schluss kamen die Hausherren mit einem schnell vorgetragenen Konter wieder auf zwei Tore heran. Hätte Altenerding dann eine Minute später auch den nächsten Konter erfolgreich abschließen können, wäre es wohl noch einmal eng geworden. So aber spielten unsere Jungs das Ergebnis über die Zeit und gewannen wohl aufgrund der hervorragenden zweiten Hälfte auch verdient. 

Es spielten: 
Vinzent Steidler, Robin Rössing, Max Hartinger, Felix Stangl, Rodrigo Esteves, Maxi Beer, Vito Hirner, Marcel Renner

Tore:
0:1 Rodrigo Esteves (1.)
2:2 Marcel Renner (25.)
2:3 Marcel Renner (27.)
2:4 Marcel Renner (28.)
2:5 Marcel Renner (29.)

Stimmen zum Spiel:

Fredi Stangl: Das war das Beste, was ich bisher im F-Jugendbereich gesehen habe. Altenerding hat unseren Jungs alles abverlangt. In der zweiten Hälfte haben unsere Jungs fast jeden Zweikampf gewonnen und die Tore waren genial. Marcel benötigte für seine vier Treffer ganze fünf Minuten. Das war eine echte Lewandowski-Show!

FC Bayern - SVE 13:2 (7:0/3:0/3:2)

Muttertag an der Säbener Straße


Einen ganz besonderen Muttertag feierten die Mamas unserer U9. Durften Sie doch ihre Jungs an die Säbener Straße begleiten, wo der FC Bayern zu einem Gastspiel geladen hatte. Leider fand die Partie auf Kunstrasen statt. Nachdem nach einem gewaltigen Gewitter nicht sicher war, wie lange das Wetter herhalten würde, begann das Spiel, ohne sich vorher etwas an den Platz gewöhnen zu können. Tatsächlich stand es bereits nach kurzer Zeit 4:0 für den FCB. Unseren Jungs gelang zunächst nicht viel. Vor allem die Zuspiele fanden in den ersten 20 Minuten selten das Ziel. Zwar hatte Rodrigo mit einem Freistoß Pech, als er nur den Pfosten traf, letztendlich ging die erste Hälfte aber sehr deutlich mit 0:7 verloren. Dabei hatte man mit Vinzent einen hervorragenden Keeper zwischen den Pfosten stehen, ohne dem das Ergebnis in dieser Hälfte wohl noch deutlicher ausgefallen wäre. Den zweiten Spielabschnitt konnten unsere Jungs dann etwas ausgeglichener gestalten. Auch kam man nun endlich zu eigenen Torchancen. Felix scheiterte aus 12 Metern am Keeper. Wenige Minuten später hatte Vito die Riesenchance zum ersten SVE-Treffer. Marcel hatte ihn hervorragend frei gespielt, doch aus 8 Metern Torentfernung schob er den Ball um Haaresbreite am Kasten vorbei. So ging auch die zweite Hälfte mit 3:0 an die Roten. Damit sich die lange Anreise auch rentierte, wurden noch einmal 20 Minuten angehängt. Und dieses dritte 'Drittel' brachte dann auch den längst verdienten Torerfolg. Zunächst verfehlte Rodrigo mit einem sehenswerten Schuss wieder knapp das Gehäuse. Kurz darauf aber ein hervorragend herausgespieltes Tor durch Vito. Über Felix, Rodrigo und Maxi gelang mit wenigen Ballkontakten die Kugel zu Vito, der nicht lange fackelte und das Leder zum viel umjubelten Ehrentreffer einschob. Jetzt kamen unsere Jungs auf den Geschmack. Und so gelang Rodrigo mit einem Fernschuss sogar noch ein zweiter Treffer. Die Mamas waren nun ganz aus dem Häuschen.  Aber auch die Gastgeber durften noch dreimal jubeln, so dass die letzten 20 Minuten nur knapp mit 3:2 verloren wurde. 

Insgesamt ein tolles Erlebnis für unsere Jungs mit einem wirklich guten Auftritt gegen die Bayern. Wer weiß, ob auf Rasen nicht vielleicht sogar ein einstelliges Ergebnis möglich gewesen wäre. 

Es spielten: Vinzent Steidler, Max Hartinger, Robin Rössing, Vito Hirner, Marcel Renner, Felix Stangl, Louis Hoyler, Rodrigo Esteves, Maxi Beer

Tore:
12:1 Vito Hirner
12:2 Rodrigo Esteves 

Stimmen zum Spiel:
Norbert Beer: Das erste Drittel war leider nicht gut, mit den anderen beiden Spielabschnitten bin ich dagegen mehr als zufrieden.

FC Moosinning - SVE 1:8 (1:1)

Was war im Halbzeittee?


Im Duell gegen unseren Gemeindenachbarn zeigten unsere Jungs in der ersten Hälfte nur Magerkost. Es kamen kaum Spielzüge zustande. Trotzdem ging unsere Mannschaft mit 0:1 in Führung. Vito's Schuss lenkte ein Abwehrspieler an die Latte. Marcel war zur Stelle und versenkte die Kugel aus kurzer Distanz. In der Folge verballerten unsere Jungs reihenweise gute Abschlussmöglichkeiten. Anders der Gastgeber. Mit einem langen Ball konnte unsere Abwehr überspielt werden und beim Torschuss war Vinzent machtlos. Dieses Ergebnis verteidigte Moosinning erfolgreich bis zum Halbzeitpfiff. In der Pause fand das Trainerduo wohl die richtigen Worte, denn in Abschnitt zwei ließen es unsere Jungs dann so richtig krachen. Zunächst vergab Marcel nach mustergültiger Vorarbeit von Rodrigo per Kopf. Doch eine Minute später war er zur Stelle, als ein Verteidiger einen zu kurzen Rückpass auf seinen Keeper spielte. Rodrigo scheiterte kurz danach an der Querlatte. Nur eine Zeigerumdrehung später wurde Marcel mit einem langen Ball auf die Reise geschickt. Unser Goalgetter machte mit seiner vierten Chance den dritten Treffer. Nach gut einer halben Stunde brachte Felix eine Ecke auf Maxi. Dieser traf mit einem platzierten Kopfball zum 1:4. Die nächste Ecke landete bei Vito, dieser legte auf Rodrigo zurück. Anstatt selbst abzuschließen, setzte er noch einmal Vito in Szene, der zum 1:5 einnetzte. Direkt nach Anstoß holte sich Vito vom Gegner den Ball, marschierte auf das Tor zu und traf souverän zum 1:6. Zwei Minuten vor Schluss drehte sich Rodrigo sehenswert um seinen Gegenspieler und markierte den nächsten Treffer. Dem letzten Treffer ging ein toller Spielzug voraus. Der bärenstarke Robin spielte auf Marcel. Dieser wiederum leitete die Kugel direkt auf den mitgelaufenen Rodrigo. Ohne lange zu Fackeln wuchtete Rodrigo das Spielgerät unter die Latte zum 1:8 Endstand. 
In den letzten Minuten wurde der FCM aber durchaus zu dem einen oder anderen Tor eingeladen. Vinzent ließ jedoch keinen weiteren Gegentreffer mehr zu. 

Tore: 
0:1 Marcel Renner (6.)
1:1 (12.)
1:2 Marcel Renner (23.)
1:3 Marcel Renner (28.)
1:4 Maxi Beer (32.)
1:5 Vito Hirner (34.)
1:6 Vito Hirner (35.)
1:7 Rodrigo Estevez (38.)
1:8 Rodrigo Estevez (40.) 

Stimmen zum Spiel: 

Edi Stadler: Die erste Halbzeit war nicht gut. Hätten wir aber auch da schon unsere Chancen verwertet, wäre der Sieg heute unverhältnismäßig hoch ausgefallen.
Norbert Beer: Tolle Leistung von Robin. In meinen Augen war er heute der stärkste Mann auf dem Platz

SVE - FC Finsing 10:0 (6:0)

Keine Chance für den Aufsteiger


Im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause hatte man den FC Finsing zu Gast.
Anfangs war es für unsere Jungs ein Problem, ihr Spiel durchzuziehen. Zwar hatte man das Spiel im Griff, jedoch waren die Zuspiele noch zu ungenau. In der 7. Minute eröffnete dann aber Felix den Torreigen. Nach Zuspiel von Vito traf er aus 5 Metern mit links in den Winkel. Zwei Minuten später verlud Vito im Strafraum gleich drei Gegenspieler, scheiterte aber am Schlussmann. Marcel stand jedoch goldrichtig und staubte zum 2:0 ab. Vier Minuten später gab es eine Ecke für unsere Jungs. Felix brachte das Leder gut vor das Tor und Marcel markierte mit einem wunderschönen Kopfballtreffer das 3:0.
Zwischendurch brannte es aber auch immer wieder vor dem Tor von Vinzent. Doch Max Hartinger und Robin waren jeweils im letzten Moment zur Stelle, oder Vinzent selbst klärte die Situationen souverän. Auch in der 15. Minute hatte Der FCF wieder so einen Tempovorstoss. Allerdings war diesmal Maxi zur Stelle, eroberte sich die Kugel und marschierte damit über das ganze Spielfeld. Zwar scheiterte er mit seinem Rechtsschuss am Torwart, doch bei dem anschließend verunglückten Ausstoß des Keepers war Vito zur Stelle und nahm das Geschenk zum 4:0 gerne an. Kurz vor der Pause traf Felix den Pfosten. Den Nachschuss setzte Rodrigo direkt an den anderen Pfosten. Max Hartinger machte es besser und netzte den dritten Versuch zum 5:0 ein. Doch damit nicht genug. Direkt nach Anstoß eroberte sich Felix die Kugel und legte sie mustergültig Vito in den Lauf. Dieser blieb cool und schob unaufgeregt am Torwart vorbei zum 6:0.

Direkt nach Wiederanpfiff traf Felix innerhalb weniger Sekunden zunächst den Pfosten und anschließend noch einmal die Latte. Als aber 2 Minuten später Rodrigo Felix herrlich frei spielte, konnte er aus 3 Metern doch seinen zweiten Treffer des Tages erzielen. Ein Traumtor gelang Maxi wenig später. Einen Einwurf von Vito nahm er direkt aus der Luft und jagte das Leder unter die Latte. Das 9:0 ging auf das Konto von Louis, der ungehindert alle Zeit der Welt hatte, die Kugel souverän im Tor unter zu bringen. Vorlagengeber war diesmal Marcel. Eine Minute vor Schluss stellte Marcel das Ergebnis auf Zweistellig, als er von Rodrigo hervorragend in Szene gesetzt wurde. 
Allerdings hätte Finsing durchaus das eine oder andere Tor selbst erzielen können. Durften sie doch gleich mehrmals alleine auf Vinzent zustürmen. Letztendlich brachte aber immer wieder ein nachgeeilter Abwehrspieler ein Bein dazwischen, oder Vinzent riskierte Kopf und Kragen, um sein Tor sauber zu halten. In dieser Phase merkte man ganz deutlich, dass Robin auf der Bank saß. 

Es spielten: Alle
Tore:

1:0 Felix Stangl (6.)
2:0 Marcel Renner (8.)
3:0 Marcel Renner (12.)
4:0 Vito Hirner (17.)
5:0 Max Hartinger ( 19.)
6:0 Vito Hirner (20.)
7:0 Felix Stangl (23.)
8:0 Maxi Beer (26.)
9:0 Luis Hoyler (32.)
10:0 Marcel Renner (39.)

 

FC Bayern erteilt Landkreisclubs eine Lehrstunde

Schon seit Tagen herrschte bei unseren Jungs große Aufregung. Hatte für das Hallenturnier in Oberding doch kein Geringerer, als die U9 des großen FC Bayern zugesagt. Doch für unsere Jungs war auch klar: Nur der Finaleinzug würde zu einem Aufeinandertreffen mit den Roten führen.

Reichenkirchen - SVE 0:8

Im ersten Spiel unterstrichen unsere Jungs gleich einmal ihre Favoritenrolle in der Gruppe 2. Trotz fehlenden spielerischen Glanz fegten sie die Altersgenossen aus Reichenkirchen mit 0:8 aus der Halle.

Die Tore schossen: 1x Robin, 1x Louis, 2x Marcel, 2x Rodrigo, 2x Felix

SVE - Ampertal Palzing 6:0

Ein tolles Spiel mit tollen Spielzügen zauberten unsere Jungs auf das Parkett. Immer wieder wurde so lange kombiniert, bis der Ball im Tor lag. Für den ungefährdeten 6:0 Sieg sorgten 3x Felix, Robin, Vito, Rodrigo 

SVE - Eichenfeld Freising 2:1 

Ein Unentschieden würde reichen, um als Gruppensieger ins Halbfinale einzuziehen. Zunächst begann das Spiel wie erwartet. Marcel und Vito brachten des SVE mit 2:0 in Führung. Bis zum Anschlusstreffer war man Herr im Hause. Doch nach dem 2:1 wurden unsere Spieler hektisch und man kämpfte die knappe Führung über die Zeit.

Halbfinale 
FC Moosinning - SVE 0:3


Der FCM suchte sein Heil in der Offensive und brachte unsere Jungs durch ein beherztes Pressing zu einigen Problemen. Durch einen gut vorgeführten Angriff brachte Marcel aber die Grün/Weißen in Führung. Felix konnte die Führung ausbauen und spätestens mit dem 3:0 durch Marcel stand fest, dass unsere Jungs ihr Ziel, ein Finale gegen den FCB erreicht hatten.

Tore: 2x Marcel, Felix 

Finale
FC Bayern - SVE 13:0


Großes Lob an den Organisator TuS Oberding über die Inszenierung des Finales. Die Halle wurde abgedunkelt, die Spieler einzeln aufgerufen und per Spotlight in die Halle geführt. Echtes Gänsehautfeeling.  Beeindruckend, was die Altersgenossen des FCB dann abgezogen haben. In den 4 Spielen zuvor erzielten sie ein Torverhältnis von 48:0. Im Finale kamen dann noch einmal 13 Treffer hinzu. Unsere Jungs hatten nicht den Hauch einer Chance. Der Versuch, mitspielen zu wollen, wurde letztendlich 13 mal bestraft.

Trotzdem sind wir mehr als stolz auf unsere Jungs, war doch von vorne herein klar, wer das Turnier gewinnen würde. 

Es spielten: Vinzent Steidler, Maxi Beer, Max Hartinger, Marcel Renner, Vito Hirner, Felix Stangl, Rodrigo Estevez, Louis Hoyler, Niklas Ulbrich, Robin Rössing 


 

 

28.01.2017 SVE-Nachwuchs dominiert in der Osterfeldhalle
Bericht:

 

Pünktlich um 8.30 Uhr begann das Hallenturnier des SC Grüne Heide Ismaning mit der Partie

FC Unterföhring - SVE.1:3
Unsere Jungs zeigten sich gleich hellwach, verballerten zunächst aber hochkarätige Chancen. Nach 5 Minuten setzte Marcel Felix in Szene, der zur 0:1 Führung traf. Doch nur eine Zeigerumdrehung später glich der FC zum 1:1 aus. Mit  einem schönen Flachschuss von Felix gingen die Grün/Weißen wieder in Führung. Max Hartinger traf kurze Zeit später nur den Pfosten, ehe Rodrigo mit dem 3:1 einen Start nach Maß perfekt machte.

SVE - PSV München 8:0
Die Jungs des Münchner Clubs wurden völlig überrannt. Wenige Sekunden nach Anpfiff traf Felix zum 1:0. Rodrigo erhöhte nur Sekunden später auf 2:0 und auch beim 3:0 von Felix waren noch keine zwei Minuten gespielt. Danach folgte ein lupenreiner Hattrick von Marcel. Doch damit nicht genug. Nach einem Freistoß von Max Hartinger spielte Vito wieder auf Marcel und dieser machte mit seinem vierten Treffer in Folge das 7:0. Den Schlusspunkt dieser einseitigen Partie setzte Louis Hoyler mit dem 8:0 Endstand.

SVE - VfR Garching 2:1

Spannender verlief die Partie gegen den VfR. Doch Rodrigo zeigte nach drei Minuten seine ganze Klasse, umspielte von der eigenen Hälfte aus sämtliche Gegenspieler und traf zur Führung. Felix besorgte mit einem gezielten Schuss das 2:0. Garching gelang 30 Sekunden vor Schluss lediglich noch eine Ergebniskosmetik.

FC RW Oberföhring - SVE 0:2

Nach dem bisherigen Turnierverlauf war klar, dass der Sieger dieser Partie dem Turniersieg einen großen Schritt näher kommen würde. Felix verfehlte gleich zum Auftakt das Tor knapp. Der Ball sprang jedoch von der Torbande zurück. Marcel schaltete am schnellsten und besorgte das 0:1. Danach verlief die Partie recht ausgeglichen. Erst 40 Sekunden vor Schluss machte Rodrigo mit dem 0:2 den Sack endgültig zu.

SVE - TSV Neubiberg 3:1

Den nächsten Gegner konnten die SVE-Boys wieder klar beherrschen. Traf Rodrigo zunächst nur den Pfosten, hatte er wenig später mehr Glück mit einem trockenen Schuss. Marcel erhöhte nach einer tollen Körpertäuschung auf 2:0.
Auch am 3:0 war Marcel maßgeblich beteiligt. Von der Torbande aus schoss er den Torwart an und dieser bugsierte das Leder ins eigene Tor. Sekunden vor Schluss gelang dann den Neubibergern noch der Anschlusstreffer.

SC Grüne Heide Ismaning - SVE 0:3

Vor der letzten Partie standen unsere Jungs bereits als Turniersieger fest. Doch auch gegen die Gastgeber zeigten die SVE'ler keine Blöße . Rodrigo eröffnete die Partie mit dem 0:1. Auch Vito wurde im letzten Spiel für seinen unermüdlichen Einsatz mit dem 2:0 belohnt. Zum Abschluss gab es dann noch ein Tor zum mit der Zunge schnalzen. Louis konnte sich gegen zwei Spieler behaupten, legte den Ball auf Niklas und der spielte direkt Robin frei. Dieser blieb vor dem Torwart eiskalt und netzte zum 0:3 Endstand ein.

 

Tore: Marcel    7
Rodrigo  6
Felix      5
Louis     1
Vito       1
Robin     1
Tabelle: 1. SV Eichenried             21:3    18
2. FC RW Oberföhring     14:7    13
3. FC Unterföhring          14:8    10
4. SV Grüne Heide            9:15    7
5. VfR Garching.             10:14    6
6. TSV Neubiberg             6:10    6
7. PSV München.              7:23    1

 

2. Platz beim Amadeus Fußballturnier der SpVgg Altenerding
 

Pünktlich um 9.30 Uhr startete das namhaft besetzte Turnier mit der Partie SV Nord München gegen unsere Jungs. Die Geschichte ist schnell erzählt: der SVE ohne jeglichen Torschuss und somit eine verdiente 0:2 Niederlage.

Im zweiten Spiel traf man auf den SV Buch. Anders als im Spiel zuvor zeigten unsere Jungs mehr Einsatz und mehr Zug zum Tor. Das erste SVE Tor des Tages erzielte Rodrigo nach feiner Einzelleistung. Für den letztendlich ungefährdeten Sieg sorgten noch die beiden Goalgetter Vito und Marcel.

 Das sie nun auf den Geschmack gekommen sind, bekamen die Jungs aus Baldham-Vaterstetten zu spüren. Felix brachte seine Farben mit einem Doppelschlag früh in Führung. 2x Louis und Marcel erhöhten im Laufe der Partie auf 5:0.

Im nächsten Spiel gegen die Gastgeber aus Altenerding trafen die beiden direkten Konkurrenten auf Platz 2 aufeinander, welcher für das Halbfinale reichen würde. Es war eine ganz enge Kiste, doch Marcel entschied mit seinem Treffer das Spiel zu Gunsten unserer Mannschaft.

Im Halbfinale traf man auf den souveränen Sieger der Gruppe 1, den SV Waldperlach. Anders als in den Gruppenspielen ließen unsere Jungs den spielstarken Gegner nicht zur Entfaltung kommen. Gleichzeitig hatte man mit Marcel einen äußerst effizienten Stürmer in den eigenen Reihen, der auch in diesem Spiel gleich seine erste Chance zur Führung nutzte. Waldperlach verpasste eine Hundertprozentige zum Ausgleich und so brachte der Treffer von Maxi Beer eine halbe Minute vor Schluss seine Mannschaft endgültig ins Finale.

Die letzte Partie dieses Turniers war zugleich die Neuauflage der Anfangspartie, nämlich der SV München Nord gegen die Grün/Weißen aus Eichenried. Wie beim ersten Aufeinandertreffen zeigten sich die Münchner spielstärker und führten zur Hälfte bereits 2:0. Mit einem indirekten Freistoß brachte Felix seine Truppe noch einmal heran. Nun spürten unsere Jungs, dass sie auch gegen die vermeintlich unschlagbaren Münchner mithalten können. Sie setzten noch einmal alles auf eine Karte, hatten aber Pech, dass der Ball nicht mehr über die Linie gehen wollte. So verlor man knapp mit 2:1. Mit dem erreichten zweiten Platz durfte man aber vollauf zufrieden sein. F.S.


1. SV München Nord
2. SV EICHENRIED
3. SV Waldperlach
4. FC Landshut-Berg
5. SC Bajuwaren München
6. SpVgg Altenerding I
7. FC Lengdorf
8. FC Baldham-Vaterstetten
9. SpVgg Altenerding II
10. SV Buch


 

20.11.2016 SVE - SV Walpertskirchen 12:1 (5:1)
Bericht: Im letzten Spiel des Jahres ein zweistelliger Sieg

Obwohl die Gäste bereits in der ersten Minute die Chance zur Führung hatten, wurde schnell klar, dass sie gegen unsere Jungs überfordert sein würden. Scheiterte Vito zunächst noch mit einer Volleyabnahme am guten Keeper der Gäste, traf er Minuten später nach Zuspiel von Rodrigo zum 1:0. Beim 2:0 gelang der Ball über Rodrigo und Vito zu Felix, der zum 2:0 traf. In der 14. Minute zeigte Louis Hoyler akrobatische Fähigkeiten. Im Rückwärtsfallen erzielte er das 3:0 für seine Farben. Zwei Minuten später schloss Maxi Beer eine Ecke zum 4:0 ab. Wiederum nur zwei Minuten später hämmerte Felix den Ball an die Latte. Marcel Renner stand goldrichtig und köpfte den Abpraller zum 5:0 ein. Walpertskirchen kam kaum aus der eigenen Hälfte - außer in der 19. Minute, als ihr bester Spieler der weit aufgerückten Hintermannschaft entwischte und zum 5:1 für die tapfer kämpfenden Gäste traf.
Im zweiten Spielabschnitt wechselten die Gäste ihren Keeper. Doch auch der neue Schlussmann musste zwei Minuten später schon zum ersten Mal hinter sich greifen. Rodrigo war nach einer schönen  Körpertäuschung erfolgreich. Über das 7:1 durfte sich vor allem Torschütze Felix freuen. Dem nächsten Treffer durch Louis Hoyler ging ein wunderschöner Spielzug zwischen Marcel und Rodrigo voraus. Das 9:1 resultierte wieder aus einer Ecke, bei der Marcel  der Torschütze war. Kurz zuvor hatte Vito noch die Latte getroffen. In der 32. Minute stellte Rodrigo das Ergebnis auf zweistellig. Felix mit einem Fernschuss und Strafraumwusler Marcel aus kurzer Distanz stellten den 12:1 Endstand her. F.S.
Es spielten: Alle
Tore: 1:0 Vito Hirner (5.)
2:0 Felix Stangl (7.)
3:0 Louis Hoyler (14.)
4:0 Maxi Beer (16.)
5:0 Marcel Renner (18.)
6:1 Rodrigo Estevez (22.)
7:1 Felix Stangl (26.)
8:1 Louis Hoyler (29.)
9:1 Marcel Renner (31.)
10:1 Rodrigo Estevez 32.)
11:1 Felix Stangl (33.)
12:1 Marcel Renner (36.)
Stimmen zum Spiel: Fredi Stangl: Auch zum Abschluss noch einmal eine tolle Mannschaftsleistung. Auch von Vinzent, Robin, Niklas und Max Hartinger, die sich heute nicht in die Torschützenliste eintragen konnten.

 

11.11.2016 TSV Wartenberg - SVE 0:11 (0:5)
Bericht:

Wind, Wetter und Wartenberg können SVE nicht stoppen!


Alles andere als gemütlich präsentierte sich heute Abend das Wetter beim letzten Auswärtsspiel des Jahres. Zusätzlich musste man auch noch auf ungewohntem Geläuf antreten, denn das Spiel fand auf Kunstrasen statt. Tatsächlich brauchten unsere Jungs eine gewisse Zeit, bis sie sich an den Untergrund gewöhnt hatten. Doch nach zehn Minuten war das Abwehrbollwerk der Gastgeber geknackt. Vito war es, der nach einer Ecke zum 0:1 traf. Kurz darauf erhöhte Marcel auf 0:2. Auch beim Abstauber zum 0:3 durfte sich Marcel in die Torschützenliste eintragen, nachdem der Torwart einen strengen Schuss von Felix nicht festhalten konnte. Nur eine Minute später überlistete Rodrigo den Torwart aus 12 Metern Torentfernung mit einem tollen Schlenzer.
Quasi mit dem Pausenpfiff erhöhte Rodrigo zur beruhigenden 0:5 Pausenführung. Unsere Jungs ließen auch im zweiten Spielabschnitt nicht locker. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff traf Vito mit einem trockenen Flachschuss zum 0:6. Das wohl coolste Tor des Tages gelang kurz darauf Maxi Beer von der Mittellinie aus. Und dann traf endlich einmal wieder Robin, der im letzten Spiel noch so viel Pech hatte, mit einem platzierten Schuss zum 0:8. Eine Minute später drang Vito in den Strafraum ein und wurde von den Beinen geholt. Zum fälligen Strafstoß trat Keeper Vincent an und versenkte das Leder unhaltbar zum 0:9. Kurz darauf spielte Maxi eine kurze Ecke auf Felix. Dessen Flanke fand in Marcel den richtigen Abnehmer zum 0:10. doch mit diesem zweistelligen Ergebnis wollte sich der SVE-Nachwuchs noch nicht zufrieden geben und so setzte Louis mit seinem Treffer ins kurze Eck den Schlusspunkt einer einseitigen Partie.
Nun muss nur noch das Spiel nächste Woche gegen Walpertskirchen gewonnen werden. Dann hätte die Mannschaft etwas erreicht, was wohl in der Geschichte des SVE noch nie eine U 9 geschafft hat: Eine komplette Runde ohne Punktverlust in der stärksten Gruppe des Landkreises. F.S.


 

Es spielten: Steidler, Hartinger, Rössing, Stangl, Beer, Renner, Esteves, Hirner, Hoyler
Tore: 0:1 Vito (10.)
0:2 Marcel (12.)
0:3 Marcel ( 14.)
0:4 Rodrigo ( 15.)
0:5 Rodrigo ( 17.)
0:6 Vito ( 22.)
0:7 Maxi B. (25.)
0:8 Robin ( 28.)
0:9 Vincent (FE 29.)
0:10 Marcel ( 32.)
0:11 Louis ( 39.)
Stimmen zum Spiel: Norbert Beer: Kann es wirklich sein, dass in dieser Gruppe 1 die besten U9 - Mannschaften des Landkreises spielen? Außer der FC Erding war bisher keine Mannschaft  dabei, die uns hätten fordern können.

 

28.10.2016 FC Erding - SVE 1:2 (0:0)
Bericht:

Das Tor schien wie vernagelt zu sein


FC Erding war einer der wenigen Vereine, die ihre Mannschaft stark meldeten. Von daher fuhr man mit einer gewissen Vorfreude zu diesem Match. Sollte man doch endlich auf eine Mannschaft treffen, die unseren Jungs Paroli bieten konnten. In der Tat entwickelte sich ein echter Krimi. Zwar war die SVE-Truppe das deutlich bessere Team, doch klappte es diesmal nicht so mit dem Tore schießen. Schon in den ersten 5 Minuten hätte man deutlich in Führung liegen können. Doch Maxi Beer an den Pfosten, sowie Robin Rössing gleich dreimal aus aussichtsreicher Position, verfehlten die Führung. In der Tat hätte man zur Halbzeit locker mit drei, vier Toren führen können. Doch die Bälle gingen immer knapp am Tor vorbei, oder der gute Keeper des FC rettete für seine Farben. Direkt nach Wiederanpfiff die kalte Dusche für unsere Jungs. Einmal in der Abwehr nicht aufgepasst, gingen die Gastgeber in Führung. Nun bliesen unsere Jungs aber endgültig zum Sturm. Angriff um Angriff rollte auf das Tor der Erdinger zu. Es dauerte aber bis zur 33. Spielminute, bis endlich der Eichenrieder Anhang jubeln durfte. Niklas Ulbrich stand mit dem Rücken zum Tor, als er denn Ball zugespielt bekam. Nach einer schnellen Drehung netzte er cool zum Ausgleich ein. Der SVE drängte nun auf den Sieg. Nur zwei Minuten später hämmerte Vito die Kugel unter den Querbalken zur schon nicht mehr für möglich gehaltenen Führung hinein.
Die Erdinger Spieler mit ihrer guten Physis und die Ungenauigkeit beim Torschuss machten unseren Jungs heute zu schaffen. Um so mehr feierte die Mannschaft nach Abpfiff  des Spiels den hart umkämpften Sieg. F.S.

 

Es spielten: Alle
Tore: 1:1 Niklas Ulbrich (33.)
1:2 Vito Hirner (35.)
Stimmen zum Spiel: Patricia Rössing: Das war spannender als jeder Samstagabendkrimi
Norbert Beer: ohne Übertreibung, das Spiel hätte wieder mit mehreren Toren Unterschied gewonnen werden können.
Edi Stadler: Erding ist viel gelaufen, hat gut verteidigt. Wir kamen heute nicht so gut in das Spiel. Um so mehr freut es mich, dass die Jungs so gekämpft  und das Spiel noch umgebogen haben.

 

 

23.10.2016 SVE - TuS Oberding 9:0 (3:0)
Bericht:

Gut, besser, SVE!


Am heutigen Vormittag ging es gegen den bisher ungeschlagenen TuS aus Oberding. Man erwartete eigentlich ein enges Match, doch unsere Jungs spielten wieder Hochgeschwindigkeitsfußball. Nur zwei Minuten waren gespielt, da packte Maxi Beer den Aussenrist aus und traf aus etwa 16 Metern sehenswert zur 1:0 Führung. Unsere Jungs ließen nicht locker und erspielten sich eine Vielzahl an guten Möglichkeiten. Mitte der ersten Hälfte gab es einen Einwurf für den SVE. Der Ball landete bei Sturmführer Marcel Renner, der keine große Mühe mit dem 2:0 hatte. Sieben Minuten später erkämpfte sich Felix Stangl im Mittelfeld den Ball und sah den freistehenden Vito Hirner. Dieser wuchtete das Leder zum 3:0 unter die Latte. Mit dieser deutlichen Führung ging es auch zum Pausentee. Die zweite Hälfte begann gleich wieder mit einem Paukenschlag: Flanke Felix, dankbarer Abnehmer Marcel und es stand 4:0. Oberding wurde regelrecht überrollt und Marcel traf innerhalb von vier Minuten noch zweimal für seine Mannschaft. Beim 7:0 zeigte sich Maxi Beer hellwach, denn bei einem Abstimmungsfehler zwischen Torwart und Verteidiger war er sofort zur Stelle und markierte seinen zweiten Treffer an diesem Tag. Eine besondere Freude war das 8:0. Vom SVE-Angriff gut vorbereitet erzielte Niklas Ulbrich den ersten Treffer seiner Laufbahn. Eine Minute vor Spielende war es Vito Hirner vorbehalten, den Schlusspunkt dieser überraschend einseitigen Partie zu setzen. Die Abwehr um Max Hartinger und Robin Rössing ließ im ganzen Spiel nur eine Torchance zu und war damit Garant für den tollen Sieg. Die wenigen Bälle, die auf Keeper Vinzent Steidler kamen, waren alle sichere Beute. Im Mittelfeld glänzte heute Rodrigo Estevez zwar nicht als Torschütze, aber als unglaublich guter Ballverteiler und Torvorbereiter. Auch Louis Hoyler hätte sich heute mit etwas mehr Glück im Abschluss in die Torschützenliste eintragen können, so dass es unter dem Strich eine rundherum gelungene Mannschaftsleistung war. F.S.
 

Es spielten: Alle
Tore: 1:0 Maxi Beer (2.)
2:0 Marcel Renner ( 8.)
3:0 Vito Hirner (15.)
4:0 Marcel Renner (21.)
5:0 Marcel Renner (23.)
6:0 Marcel Renner (25.)
7:0 Maxi Beer (35.)
8:0 Niklas Ulbrich (36.)
9:0 Vito Hirner (39.)

 
Stimmen zum Spiel: Andy Hirner: Das war heute eine Demonstration unserer Jungs

 

14.10.2016 BSG Taufkirchen - SVE 2:5 (1:2)
Bericht:

Vierter Sieg im vierten Spiel


Taufkirchen! An diesen Gegner haben unsere Jungs  keine guten Erinnerungen. Musste man doch an selber Wirkungsstätte bereits im Sommer antreten und eine schmerzliche 2:6 Niederlage einstecken. Doch heute spielte nur eine Mannschaft, nämlich der SVE. Schon in der 2. Minute hatte Maxi Beer die Chance zur Führung, doch sein Schuss ging über das Tor. In der 6. Spielminute kamen dann die Gastgeber mit einem Eckball zum ersten Mal vor das Tor unserer Jungs. Das Glück lag auf Seiten des SVE, als Felix Stangl den Ball an die eigene Querlatte köpfte. Auf der Gegenseite dann aber Pech für Felix, denn sein Schuss wäre im Eck eingeschlagen, wäre nicht noch ein Gegenspieler auf der Linie gestanden. In der 11. Minute wurde der Spielverlauf auf den Kopf gestellt, denn der Gastgeber ging 1:0 in Führung. Aber Rodrigo glich nur eine Minute später aus. Die mehr als verdiente Führung in der 15. Minute ging wieder auf das Konto von Rodrigo, der sich gleich gegen zwei Spieler durchsetzen und einschieben konnte. In der zweiten Hälfte hatte Marcel Renner zweimal die Möglichkeit, die Führung auszubauen. Seine dritte Chance, vorbereitet von Vinzent Steidler durch einen langen Ball, brachte Marcel dann aber im gegnerischen Netz unter. Wenig später traf Rodrigo den Pfosten und Maxi Beer hatte Pech, dass sein Schuss unglücklich vom eigenen Mitspieler aus dem Tor bugsiert wurde. Sechs Minuten vor Schluss brachte Robin Rössing Vito Hirner ins Spiel. Dieser täuschte eine Hereingabe an, schob dann aber das Leder ins kurze Eck zum 1:4.
Direkt im Gegenzug kamen die Gastgeber mit ihrer zweiten Torchance zum 2:4. Doch Marcel Renner stellte vier Minuten vor Schluss den alten Abstand wieder her.
Am Ende stand ein mehr als verdienter Auswärtserfolg auf der Habenseite.
Ein Lob gilt vor allem aber auch den Abwehrspielern Robin, Max Hartinger und Niklas, die Woche für Woche kaum Torchancen für den Gegner zulassen.

 

Es spielten:  
Tore: 1:1 Rodrigo (12.)
1:2 Rodrigo (15.)
1:3 Marcel (26.)
1:4 Vito (34.)
2:5 Marcel (36.)
Stimmen zum Spiel: Norbert Beer: Unsere Jungs waren eine ganze Klasse besser. Taufkirchen sorgte lediglich mit den weiten Abschlägen ihres Keepers für ein wenig Torgefahr.

 

09.10.2016 SVE - FC Moosinning 6:0 (4:0)
Bericht:

Starke Mannschaftsleistung

Mit unglaublicher Spielfreude gingen unsere Jungs das heutige Spiel gegen den Gemeindenachbarn  FC Moosinning an. Schon in der 3. Minute durften die heimischen Anhänger das 1:0 bejubeln. Max Hartinger setzte Vito Hirner toll in Szene, der mit einem trockenen Schuss zur Führung traf. Auch in den folgenden Minuten gab es gute Chancen, die Führung auszubauen. Nach 7 Minuten konnte der FCM-Keeper ein Geschoss von Maxi Beer noch abwehren, doch Marcel Renner stand goldrichtig und staubte zum 2:0 ab. Drei Minuten später hatte Maxi Beer Pech, als er einen von Felix Stangl getretenen Eckball an die Latte köpfte. Für das 3:0 sorgte dann eine Minute später Vito Hirner mit einem platzierten Schuss in den rechten Winkel. Wenig später spielte Felix Stangl einen strengen Ball vor das gegnerische Tor. Der Ball verfehlte Freund und Feind und schlug zum 4:0 im Kasten ein. Auch in der zweiten Hälfte sprühten unsere Jungs vor Spielfreude. Mit tollen Kombinationen erspielte man sich immer wieder hochkarätige Chancen. So entstand auch das 5:0. Nach tollem Doppelpass mit Vito musste Felix nur noch die Fußspitze an den Ball halten, um aus zwei Metern die Kugel über die Linie zu drücken. Mitte der zweiten Hälfte kam dann auch Moosinning zu einer guten Torchance. Ein FCM-Spieler war unserer Abwehr entwischt, verfehlte jedoch das Tor um Haaresbreite. So blieb es dem Gastgeber vorbehalten, den Schlusspunkt einer tollen Partie zu setzen. Louis Hoyler konnte gleich gegen drei Abwehrspieler den Ball im Strafraum behaupten und Marcel vollendete zum 6:0 Endstand. F.S.
 

Es spielten: Alle
Tore: 1:0 Vito Hirner (3.)
2:0 Marcel Renner (7.)
3:0 Vito Hirner (11.)
4:0 Felix Stangl (16.)
5:0 Felix Stangl (21.)
6:0 Marcel Renner (36.)

 
Stimmen zum Spiel: Fredi Stangl: Eines der stärksten Spiele, die ich bisher von unseren Jungs gesehen habe.
Coach Edi Stadler: Ergebnis, Tore und Torschützen sind mir eigentlich egal. Wichtig ist mir, dass die Jungs gut zusammenspielen. Das haben sie heute getan.

 

23.09.2016 TSV Dorfen - SV Eichenried 0:9 (0:6)
Bericht:

Sechs Treffer in neun Minuten !!

In der Anfangsphase wurden die Gastgeber regelrecht überrannt. Das erst Tor, eingeleitet von Marcel und Maxi Beer, erzielte Rodrigo bereits in der 2. Spielminute. Direkt nach Anstoß kam Marcel an den Ball, der mit einem Fernschuss zum 0:2 traf. In der 4. Spielminute schlenzte Rodrigo die Kugel an den Pfosten. Marcel stand goldrichtig und traf zum 0:3. Wieder nur eine Zeigerumdrehung später bereits das 0:4. Rodrigo war es, der mit einem Fernschuss den TSV-Keeper überwinden konnte. Beim 0:5 traf Felix zunächst nur den Pfosten. Maxi reagierte am schnellsten und staubte ab. Bereits das 0:6 in der 9. Minute: Wieder war es Rodrigo, der das Leder aus 16 Meter Torentfernung unter die Latte zirkelte. Selbst als SVE-Fan hatte man Mitleid mit den völlig überforderten Gastgebern. Allerdings wollte sich nun jeder in die Torschützenliste eintragen und unsere Jungs haben dabei vergessen, dass Fußball ein Mannschaftssport ist. Daher überstanden die Dorfener Spieler die restlichen 11 Minuten der ersten Halbzeit ohne weiteren Gegentreffer. In der zweiten Hälfte wollten es die Jungs wieder besser machen. Sie spielten den Gegner auch wirklich teilweise schwindelig, schossen nun aber kaum mehr auf das Tor. Marcel stellte das Ergebnis mit einem Doppelpack auf 0:8. Maxi hatte Pech bei seinem Pfostenschuss. Den Endstand eines einseitigen Spiels erzielte Felix drei Minuten vor Schluss. Fast mit dem Schlusspfiff verhinderte nach einem Felix-Schuss noch einmal die Latte  ein zweistelliges Ergebnis. F.S.

Es spielten: Vincent, Felix, Robin, Max H., Rodrigo, Maxi B., Vito, Louis, Niklas, Marcel
Tore: 0:1 Rodrigo (2.)
0:2 Marcel (3.)
0:3 Marcel (4.)
0:4 Rodrigo (5.)
0:5 Maxi Beer (8.)
0:6 Rodrigo (9.)
0:7 Marcel (22.)
0:8 Marcel (27.)
0:9 Felix (37.)
Stimmen zum Spiel: Fredi Stangl: Das Spiel wurde zwar hoch gewonnen, aber unsere Jungs können noch viel besser Fußball spielen, als heute gezeigt.

23.07.2016 1. Platz beim Turnier in Grünbach
Bericht: Unsere Jungs lassen es im letzten Turnier der Saison noch einmal richtig Krachen!

Am Kurzturnier des FC Grünbach trafen unsere jungen Wilden außer auf den Gastgeber noch auf den TSV Dorfen und den TSV Haag.

FC Grünbach - SVE 0:8

Völlig überfordert war der Nachwuchs des Gastgebers gegen die keinesfalls in Bestform auftretenden Eichenrieder Jungs.
Rodrigo begann den Torreigen nach 3 Minuten. Turnierneuling Luis Hoyler legte zwei Minuten später das 0:2 nach. Ein lupenreiner Hattrick von Vito ließ das Ergebnis innerhalb weniger Minuten auf 0:5 anschwellen. Für die restlichen Treffer sorgten noch zweimal Robin und Maxi Beer.

SVE - TSV Haag 3:0

Die gegnerischen Jungs verteidigten mit Mann und Maus, während die Grün/Weißen ihr gewohntes Passspiel vermissen ließen.
Zwar gewann man letztendlich 3:0, der Auftritt war aber eher dürftig.
Max Hartinger brachte seine Farben durch einen Flachschuss in Führung. Das 2:0 ging auf das Konto von Marcel, nachdem er kurz zuvor nur die Latte getroffen hatte. Endgültig den Sack zugemacht hat dann Rodrigo mit einem Fernschuß.

SVE - TSV Dorfen 6:0

Dorfen gewann die ersten beiden Spiele ebenfalls zu Null und war härtester Konkurrent auf den Turniersieg. Allerdings nur auf dem Zettel. Denn Torwart Robin musste den Ball nicht einmal in die Hand nehmen. Zu stark waren seine Vorderleute.
Nach einer tollen Kombi über Rodrigo und Marcel, brachte Vito den SVE in Führung. Nach toller Einzelleistung erhöhte Maxi Beer auf 2:0. Bei einem Abschlagsversuch war Marcel hellwach, spitzelte dazwischen und schob zum 3:0 ein. Das 4:0 ging auf das Konto von Felix. Luis mit seinem zweiten Treffer des Tages gelang das 5:0 und den letzten SVE-Treffer vor der Sommerpause markierte noch einmal Maxi Beer.
Es spielten: Robin, Vito, Maxi B., Max H., Felix, Marcel, Maurice, Rodrigo, Luis
Tore: Vito 4, Maxi B. 3, Rodrigo, Luis, Marcel und Robin je 2, Maxi H. und Felix je 1
Fazit: 17:0 Tore in drei Spielen...die gegnerischen Trainer und Eltern waren begeistert von unseren Jungs.
Es wird Zeit, dass sie sich in der neuen Saison mit den Besten des Landkreises messen dürfen

 

 

17.07.2016 4.Platz beim Turnier in Allach
Bericht: SVE überzeugt auch in der Ferne!

Am heutigen Nachmittag nahmen unsere Jungs neben 15 weiteren Mannschaften am Turnier des TSV Allach 09 teil. Der Turniermodus war ungewöhnlich. Es gab zwei parallel verlaufende Turniere, an dem zum Schluß die beiden Erstplatzierten und die beiden Zweitplatzierten die Plätze 1 bis vier ausspielten.

SV Gendorf Burgkirchen -SVE 0:1

Unsere Jungs kamen in ihrem ersten Spiel dieses Turniers nur langsam in die Gänge. Zwar beherrschte man den Gegner nach belieben, doch vor dem Tor agierten die Grün/Weißen zu hektisch. Vito's genialer Pass auf Marcel und dessen Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor bescherte unserer Mannschaft trotzdem einen Start nach Maß in dieses Turnier

SVE - TSV Allach 09 2:0

Eichenried war klar Chef im Ring. Die Verteidigung war höchst aufmerksam und lies keine Chancen zu. Vorne vergab zunächst Maxi eine Riesenchance zur Führung. Kurz darauf gelang Felix ein Traumtor, nachdem er im Mittelfeld zwei Spieler stehen ließ und aus 15 Metern unhaltbar einnetzte. Wenig später donnerte Max das Leder an die Querlatte. Nutznießer war Rodrigo, der den zweiten Nachschuss unter die Querstange hämmerte. Kurz vor Schluss traf Rodrigo noch einmal die Querlatte.

SVE -Brannenburg 2:0

Das bis dahin spannendste Spiel. Dabei hatten unsere Jungs das Glück auf ihrer Seite, als in der ersten Minute der Pfosten für den bereits geschlagenen Vincent vor dem frühen Rückstand rettete. Brannenburg war stark, richtig stark. Doch Mitte der Spielzeit fasste sich Felix ein Herz und marschierte über Links über das ganze Spielfeld. Von der Grundlinie aus schoss er mit voller Wucht den Torwart an und der bugsierte die Kugel ins eigene Tor. Danach musste unsere Abwehr Großarbeit verrichten. Alle mussten mithelfen, auch die Stürmer Vito, Robin und Maxi waren immer wieder am eigenen Strafraum zu finden. Die Erlösung kam dann kurz vor Schluss. Eine Ecke von Max vollendete Robin zum 2:0

Halbfinale: Geisenhaisen -SVE 4:5 nach Siebenmeterschießen

Nach dem Gruppensieg ging es nun gegen den Tabellenzweiten der Gruppe B, den
TV Geisenhausen.
Vito eröffnete das Match mit dem bereits 4. Lattentreffer. Dies blieb für lange Zeit die einzige Chance des Spiels, obwohl auch hier unsere Jungs die tonangebende Mannschaft war. Als auch Marcel  seine Großchance nicht nutzen konnte, musste der Sieger im Siebenmeterschießen ermittelt werden:

Felix bringt seine Farben in Führung
Geisenhausen gleicht aus
Auch Marcel behält die Nerven und erhöht auf 1:2
Den zweiten Strafstoß der Geisenhausener hält Keeper Vincent
Es bleibt spannend, Max nahm für seinen Treffer den Pfosten zu Hilfe
Geisenhausen trifft ihre letzten beiden Siebenmeter.
Nachdem auch Vito ohne Probleme das Leder vom Punkt versenkte, lag es nun an Max Hartinger, seine Mannschaft in das Finale zu schießen. Ganz cool schaute er den Keeper aus und nach seinem Treffer kannte die Freude keine Grenzen mehr.

TSV Brannenburg -SVE 3:2

Etwas überraschend setzte sich Brannenburg gegen Peiting durch und so kam es zur Wiederholung des letzten Gruppenspiels.
Das Spiel begann denkbar schlecht. Ein Glücksschuss von der Mittellinie schlug unhaltbar zum 1:0 für den TSV ein. Eichenried spielte mutig. Es gab eigentlich nur eine Richtung, nämlich die vor das Tor der Brannenburger. Allerdings lief man so in einen Konter und kassierte das 2:0. Eichenried gab nicht auf und Marcel brachte seine Mannschaft mit seinem Treffer wieder heran. Dann wieder Pech, denn Rodrigo prüfte aus SVE-Sicht bereits zum fünften Mal das Aluminium. Kurz darauf dann doch der Ausgleich durch einen Fernschuss von Rodrigo. Nun lag sogar noch der Sieg in der Luft, doch Brannenburg schaffte nach einer Ecke mit dem dritten Torschuss den dritten Treffer. In aller letzter Sekunde hatte Marcel noch einmal die Gelegenheit zum Ausgleich, doch das Glück war nicht auf Seiten des SVE.
Wie sich später herausstellte, musste man eine 3:2 Niederlage gegen den Turniersieger hinnehmen.

Spiel um Platz 3: SVE - TSV Friedberg 1:2

Im letzten Spiel hatten unsere Jungs Probleme mit der teilweisen unfairen Spielweise der Friedberger. Das 0:1 aus 15 Metern entsprach zu diesem Zeitpunkt aber durchaus dem Spielverlauf. Doch der SVE kam im Laufe des kleinen Finales immer besser ins Spiel. Marcel und Rodrigo hatten den Ausgleich auf den Fuß. Der verdiente Ausgleich gelang Rodrigo mit einem direkten Freistoß. Unsere Jungs kämpften bis zum umfallen. Doch wieder kurz vor Ende der Partie entschied ein sehenswerter Treffer der Gegner - nach Ecke donnerte ein Spieler das Leder volley in die Maschen - das Match.
Es spielten: Vincent, Felix, Max B., Max H., Robin, Rodrigo, Marcel, Vito, Niklas
Fazit: Unsere Jungs wahren unglaublich gut. Mit etwas mehr Glück hätte man den 200 Euro Siegerscheck mit nach Hause nehmen können. Letztendlich haben unsere Jungs 12 Mannschaften hinter sich gelassen, und war außer im letzten Spiel um Platz drei immer die bessere Mannschaft

 

Turniersieg ohne Punktverlust und Gegentreffer unserer U9 am 10.07.2016 bei den Auer Jugendtagen in Moosinning

 

 
Herzlichen Glückwunsch.
24.06.2016 BSG Taufkirchen - SVE 6:3 (3:1)
Bericht:

SVE-Jungs im Bademodus


Bei hochsommerlichen Temperaturen kamen unsere Jungs nicht richtig in Schwung. Die Gastgeber wirkten heute wacher, frischer und lauffreudiger. Dabei begann das Spiel nach Maß. Vito setzte sich auf der linken Seite hervorragend durch zielte aber zu genau und traf nur den Pfosten. Maxi Beer stand aber goldrichtig und beförderte die Kugel ins Netz. Die Freude währte aber nicht lange, denn eine Minute später gab es Ecke für die BSG, welche ein SVE-Spieler unglücklich ins eigene Tor lenkte. Auch das 2:1 resultierte aus einer Ecke. Beim 3:1 ließen unsere Jungs einen Gegenspieler sträflich ungestört durch das Mittelfeld marschieren. Nach deutlichen Worten des Trainers in der Halbzeitpause hatten sich die Jungs für die zweite Hälfte viel vorgenommen. Prompt kam man nun auch zu Torchancen, doch innerhalb von zwei Minuten wurden sie klassisch ausgekontert und es stand plötzlich 5:1. Nach einem weiteren Treffer der Gastgeber musste man schon schlimmstes befürchten. Doch Jonas mit einem Freistoßtreffer und Maxi Beer mit seinem zweiten Treffer kurz vor Schluss machten das Ergebnis noch einmal erträglich.

Es spielten: Vincent, Maxi H., Felix S., Leon, Vito, Maxi B., Marcel, Jonas, Maurice,
Tore: 0:1 Maxi Beer
6:2 Jonas Schindelbeck
6:3 Maxi Beer
Stimmen zum Spiel:

Letztendlich hat man unseren Jungs heute deutlich angemerkt, dass sie bei 36 Grad lieber am Badeweiher geblieben wären.

 

10.06.2016 SV Buch - SVE 1:1 (0:0)
Bericht:

Eichenrieder Jungs verpassen einen möglichen Auswärtssieg

Noch vor wenigen Monaten gab es auf heimischen Platz eine herbe Niederlage gegen Buch. Heute dagegen präsentierten sich unsere Jungs bärenstark. In der ersten Hälfte kamen nur selten gefährliche Torraumszenen zustande. Zu stark agierten beide Abwehrreihen. Auf SVE-Seite hatte Maxi Beer die größte Möglichkeit, seine Farben in Führung zu bringen. Er setzte sich über rechts gleich gegen drei Spieler durch, verfehlte dann aber mit seinem Flachschuss das Tor. Bei der einzig nennenswerten Torchance der Platzherren reagierte Keeper Felix Kiefer ganz souverän und so ging es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Pause.

Die zweite Hälfte begann denkbar ungünstig. Direkt nach Wiederanpfiff spitzelte ein Stürmer das Leder einem unserer Verteidiger  weg und versenkte die Kugel zum 1:0.
Unsere Jungs bliesen von nun an zum Angriff. Buch kam nur noch selten in unsere Hälfte. Die Abwehr stand aber souverän und ließ keine Möglichkeiten mehr zu. Unsere Jungs dagegen erspielten sich nun Chancen im Minutentakt, doch Rodrigo, Vito und Max hatten heute einfach kein Schussglück. Erst Leon's Flachschuss kurz vor Ende der Partie brachte den längst verdienten Ausgleich. Eichenried drängte sogar noch auf den Siegtreffer, doch die Gastgeber brachten das für Sie schmeichelhafte Remis über die Zeit.

Es spielten: Felix K., Leon, Louis H., Maurice, Felix S., Vito, Jonas, Maxi B., Maxi H., Rodrigo
Tore: 1:1 Leon

 

06.05.16 SG Reichenkirchen - SVE 0:4
Bericht:

Ungefährdeter Auswärtssieg

Auch in Reichenkirchen kam unsere U9 zu einem verdienten Erfolg. Unsere Abwehr stand sicher und ließ so gut wie keine Chancen zu. Nach vorne besitzt unser Team enorme Qualität und so stand es zur Halbzeit bereits 0:3. In der zweiten Hälfte kam dann jeder Spieler zum Einsatz und auch die Positionen wurden durch getauscht.
Dadurch ging der Spielfluss etwas verloren und folgerichtig war nur Rodrigo noch einmal ein Tor vergönnt. FS

Es spielten: Felix K, Leon, Max H., Jonas, Vito, Felix S., Maxi B., Maurice, Marcel, Rodrigo, Louis, Vincent
Tore: 0:1 Vito
0:2 Felix S.
0:3 Marcel
0:4 Rodrigo

 

03.05.2016

SVE - FC Langengeisling 3:3 (0:0)
Bericht:

Blitz, Donner und Spannung pur

 

Im Nachholspiel hatte unsere U9 Ihren Angstgegner aus Langengeisling zu Gast. Die Gegner machten zunächst den wacheren Eindruck, wurden aber nach 5 Minuten von Blitz und Donner gestoppt. Nach einer 20 Minütigen Pause konnte das Spiel dann endlich vorgesetzt werden. Die erste Hälfte war geprägt von Zweikämpfen und langen Bällen. Torchancen gab es auf beiden Seiten so gut wie keine. Dies sollte sich aber im zweiten Spielabschnitt schlagartig ändern. Kurz nach Wiederanpfiff eröffnete der Gast den Torreigen, nachdem die SVE-Abwehr zu tief stand und den Torschützen frei zum Schuss kommen ließ. Dies schien aber der Weckruf für unsere Jungs gewesen zu sein. Denn von da an übernahmen sie das Spiel und zeigten nun auch tolle Kombinationen.
Wenig später durfte der Grün/Weiße Anhang auch zum ersten Mal jubeln. Rodrigo setzte mit einem tollen Pass Vito in Szene, der zunächst noch zwei Abwehrspieler stehen ließ und anschließend das Leder ganz cool in die Maschen schlenzte. Eine Minute später hätte sich fast Maurice in die Torschützenliste eintragen können, verfehlte das Tor aber um Haaresbreite. Unsere Jungs gaben aber weiter Gas und wurden durch einen sehenswerten Treffer von Rodrigo mit der Führung belohnt. Das 3:1 war einem Eigentor geschuldet, nachdem Maxi eine Ecke scharf vor das gegnerische Tor geschlagen hatte. Nachdem nur noch drei Minuten zu spielen waren, rechneten bereits alle mit einem Heimsieg. Doch Langengeisling gab nicht auf und kam direkt nach dem Anstoß zum Anschlusstreffer. Fast mit dem Schlusspfiff gelang dann einem FC- Spieler ähnlich wie zuvor Rodrigo ein absoluter Kunstschuss und das Leder schlug für Vinzent unhaltbar unter der Querlatte ein.  F.S.

Es spielten: Vinzent, Jonas, Maxi, Felix, Leon, Rodrigo, Vito, Maurice, Marcel
 
Tore: 1:1 Vito
2:1 Maurice
3:1 Eigentor nach Ecke von Maxi
Stimmen zum Spiel: Fredi Stangl:Ein tolles
Spiel zweier toller Mannschaften endete daher leistungsgerecht 3:3, auch wenn unsere Jungs am heutigen Tag dem Sieg etwas näher waren.

 

22.04.2016 TSV Grüntegernbach - SVE 1:9 (0:2)
Bericht:

Schützenfest in Grüntegernbach


Unser Trainergespann hatte heute eine interessante Aufstellung gewählt: Rodrigo rückte in die Abwehr zwischen den pfeilschnellen Aussenverteidigern Jonas und Leon. Dafür rückten mit Felix und Maurice zwei zuletzt als Verteidiger agierende Spieler ins Mittelfeld, bzw. in den Sturm. Die Taktik ging voll auf, denn die beiden schnellen und technisch versierten Stürmer der Gäste waren bei Jonas und Leon bestens aufgehoben und nach vorne ging regelrecht die Post ab. Zwar hatten unsere Stürmer in der ersten Hälfte oftmals noch Pech beim Torabschluss.  In der zweiten Hälfte fielen dann aber die Tore wie reife Früchte. Besonders erfreulich, dass sich selbst die Verteidiger in die Torschützenliste eintragen durften. FS
 

Es spielten: Felix Kiefer, Leon Ostermeier, Jonas Schindelbeck, Felix Stangl, Maxi Beer, Maurice Rössing, Vito Hirner, Niklas Ulbrich, Vinzent Steidler, Rodrigo Estevez
Tore: 0:1 Felix, 0:2 Vito, 0:3 Leon (FE), 0:4 Maurice, 0:5 Jonas, 1:6 Rodrigo, 1:7 Rodrigo, 1:8 Vito, 1:9 Maurice
 
Stimmen zum Spiel: Fredi Stangl:Grüntegernbach war nicht so schlecht, wie das Ergebnis vermuten lassen könnte, aber Eichenried hatte heute einen absoluten Sahnetag erwischt.

 

Turniersieg unserer U 9 am 24.01.2016 beim Hallencup in Ismaning
Egebnisse:
FC Stern - SVE 0:3              Rodrigo, Dennis, Felix
SVE-Oberföhring 0:0  
DJK Tauflirchen -SVE 0:2
SVE- Haar 4:0                2x Maxi Beer, 2x Rodrigo
SVE- ALTE Heide 2:1           Marcel, Max
Grüne Heide -SVE 1:4     2x Max, 2x Rodrigo
SVE- FC Moosinning 3:1      Max 2x Rodrigo

 

Amadeus Hallenturnier Altenerding
SVE - SC Landshut Berg 2 3:0
DJK Rosenheim - SVE 3:0
SVE - Altenerding 2 1:0
Halbfinale
TSV Eching - SVE 0:0
Siebenmeterschiessen  4:3
Spiel um Platz 3
SVE - FC Schwaig 0:0
Siebenmeterschiessen 3:4

Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!